Klarer Fall für die Reinigung

Klarer Fall für die Reinigung

Schon erlebt? Diese Schrecksekunde, wenn man seine Lieblingsklamotte aus der Waschmaschine zieht und weiß, die kann man nie mehr tragen. Wenn der Mohairpulli nach dem Waschen drei Nummern zu klein ist. Wenn die Lederhose eine brettharte Zumutung ist. Oder wenn das weiße Hemd die Waschtrommel zartrosa verlässt.

Kein schöner Moment. Ersparen kann man sich das Malheur, wenn man vor dem Waschen die Pflegesymbole studiert. Es gibt Piktogramme, die eindeutig sagen: Dieses Stück gehört in die Reinigung! Wir zeigen, welche Symbole das sind.

Was die Pflegesymbole sagen

Empfindliche Kleidung mit diesem Symbol gehört nicht in die Waschmaschine, kann aber chemisch gereinigt werden.

Eine professionelle Reinigung ist angeraten. Generell gilt: Wo ein Kreis mit Buchstaben auftaucht, müssen Profis ans Werk gehen.

Die Wäsche sollte mit einer professionellen Nassreinigung gesäubert werden.

Das kann nur die Reinigung: Zum Säubern dieser Kleidung wird Perchlorethylen verwendet.

Deutlich erkennbar: Damit alles strahlend sauber wird, dürfen Kohlenwasserstofflösungen verwendet werden – in der Reinigung.

Bügeln schadet der Kleidung, aber glatt soll es dennoch werden? Für ein optimales Ergebnis sorgen professionelle Reinigungsbetriebe.

Stoffe für die Reinigung

Aber was tun, wenn die Etiketten mit den Waschsymbolen nicht mehr lesbar sind oder aus dem Kleidungsstück entfernt wurden? Dann hilft es, sich den Stoff genauer anzusehen. Einige Regeln helfen bei der Entscheidung für oder gegen die Waschmaschine.

Leder und Wildleder beispielsweise gehören immer in die Reinigung, in der Waschmaschine wird das Material steif und hart. Seide sollte unbedingt trocken gereinigt werden, weil sie weder warmes Wasser noch den Schleudergang der Maschine verträgt. Viskose schrumpft, wenn man sie von Hand oder in der Waschmaschine säubert. Auch gefütterte Kleidungsstücke gehören in die Reinigung. Gleiches gilt für Kleider mit empfindlicher Spitze, besonderen Stickereien, Falten oder Perlen. Wolle und abfärbende Textilien wäscht man möglichst nicht tropfnass.

Arbeit sparen und Nerven schonen

Bleibt noch der Gang in die Reinigung, der oft zu zeitaufwendig ist oder nicht in den Tagesablauf passt. Ein klarer Fall für Jonny Fresh. Wir holen deine Wäsche da ab, wo du bist – und bringen sie nach spätestens zwei Tagen zurück. Sauber, weich und in der richtigen Größe und Farbe.

© 2012-2022 Jonny Fresh GmbH. Alle Rechte vorbehalten.