x JonnyFresh

JONNY FRESH:

Textilreinigung online

>1650 Trusted Shops Bewertungen

LADEN – im App Store

Anzeigen

Brautkleid Aufbewahrung: So lagerst du dein Kleid richtig

2018-10-19T11:27:21+01:0001. August 2018|

Die Hochzeitssaison ist in vollem Gange. Viele Bräute greifen am vermeintlich schönsten Tag des Lebens traditionell auf ein weißes Brautkleid zurück, dessen Anschaffung häufig kostspielig ist und nicht selten mit der Aussage „Man heiratet nur einmal im Leben” gerechtfertigt wird. Trotz oder gerade wegen der Anschaffungskosten stellen sich die meisten frisch Verheirateten nach der Hochzeit die Frage, was man nun mit dem Brautkleid machen soll.

Wohin mit dem Brautkleid nach der Hochzeit ?

Während Männer ihren Hochzeitsanzug auch noch nach der Hochzeit tragen können, gibt es für Bräute in der Regel keinen passenden Anlass das weiße Brautkleid noch einmal anzuziehen. Weil es aber viel zu Schade ist das Kleid unsachgemäß auf dem Dachboden oder im Keller verstauben zu lassen, haben wir hier ein paar Tipps für dich parat:

Brautkleid verkaufen

Ein zugegeben pragmatischer Vorschlag stellt der Verkauf des Brautkleides dar. Wofür sollte man etwas aufheben, das man eh nie mehr tragen wird? Natürlich weckt der Anblick des Kleides Emotionen, aber wie häufig wirst du das Kleid tatsächlich nach der Hochzeit noch aus dem Schrank kramen? Erinnerungen an die Hochzeit lassen sich außerdem auch durch Fotos ins Gedächtnis rufen. Durch den Verkauf lassen sich wenigstens noch ein paar Euro verdienen und du bereitest einer zukünftigen Braut eine Freude!

Brautkleid einfärben oder umnähen

Wenn du dein Brautkleid lieber behalten und weiterhin tragen möchtest, kann das Einfärben oder Umnähen eine geeignete Alternative für dich darstellen. Du kannst die Änderungen selber vornehmen oder dir Hilfe von einem Schneider suchen. Weil auch eingefärbte Hochzeitskleider häufig noch sehr festlich aussehen, lässt sich das Kleid dann vor allem zu besonderen Anlässen wie einer Hochzeit oder einem Ball tragen. Durch Änderungen am Schnitt wird das ehemalige Brautkleid alltagstauglicher.

Brautkleid aufbewahren

Wer sich aus emotionalen Gründen nicht von seinem Brautkleid trennen möchte, hat schließlich noch die Möglichkeit das Brautkleid aufzubewahren. Bei der Aufbewahrung des Brautkleides gilt es jedoch einiges zu beachten, drohen bei unsachgemäßer Aufbewahrung schnell Beschädigungen. Voraussetzung für die Lagerung ist zudem immer die Durchführung einer vollständigen Reinigung, die wegen des hohen Aufwands einem Profi überlassen werden sollte.

JETZT PROFESSIONELLE BRAUTKLEIDREINIGUNG BESTELLEN

Tipps zur richtigen Brautkleid Aufbewahrung

Damit das Brautkleid auch noch Jahre nach der Hochzeit aussieht wie einst am Hochzeitstag, solltest du unbedingt folgende Ratschläge zur Lagerung beachten:

1. Bildung von Restfeuchtigkeit verhindern 

Nach der Textilreinigung werden Brautkleider oft in Plastikfolien verpackt. Wenn das Kleid noch nicht vollständig getrocknet ist, können sich in luftundurchlässigen Verpackungen schnell Stockflecken bilden.

2. Kleid vor Licht schützen

Das Brautkleid sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, da UV- Strahlen Stoffveränderungen und Verfärbungen bedingen können.

3. Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen vermeiden

Von einer Lagerung des Brautkleides im Keller oder auf dem Dachboden solltest du unbedingt absehen, auch wenn hier besonders viel Platz ist. Gerade im Keller befindet sich ein eher feuchtes Luftklima, während die Temperaturen auf dem Dachboden durch Sonneneinstrahlung schnell ansteigen. Wegen konstanten Temperaturen und der geringen Luftfeuchtigkeit wird die Aufbewahrung des Kleides im Wohnraum empfohlen.  

4. Brautkleid nicht aufhängen

Dann ist die Kleiderstange im Schrank der richtige Aufbewahrungsort? Nein, das Brautkleid sollte nicht über einen längeren Zeitraum auf einem Kleiderbügel hängen, da es wegen des hohen Eigengewichts sonst zu Verformungen kommen kann.

5. Brautkleiderbox zur Aufbewahrung nutzen

Von Profis empfohlen werden sogenannte Brautkleiderboxen, die im Kleiderschrank aufbewahrt werden können. Hierbei handelt es sich um mit pH-neutralem Seidenapier ausgekleidete Boxen, welche das Brautkleid vor Licht, Staub und Mottenbefall schützen sollen. Du kannst dein Brautkleid nach der fachmännischen Reinigung einfach in eine für dein Kleid passende Box legen. Um langfristig die Entstehung von Falten zu verhindern und das Kleid zu lüften, empfehlen Brautmodeexperten das Kleid mindestens einmal im Jahr aus der Box zu holen – so kannst du auch regelmäßig in Erinnerungen schwelgen!