Hemd versus Bluse – worin besteht der Unterschied?

Hemd versus Bluse – worin besteht der Unterschied?

Na klar! Auf den ersten Blick scheint es sehr einfach den Unterschied zwischen Hemden und Blusen zu benennen: Hemden werden von Männern getragen und Blusen von Frauen. Bei genauerer Betrachtung sind die Unterschiede zwischen den Oberteilen jedoch viel größer als man zunächst glauben mag und beeinflussen sogar die Preisbildung bei der Textilreinigung.

Historisch bedingte Unterschiede zwischen Bluse und Hemd

Da gibt es zum Beispiel die Knopfleiste. Während Herrenhemden die Knopfleiste auf der rechten Seite haben, werden Damenblusen links geknöpft. Dieser Zustand ist darauf zurückzuführen, dass die meisten Menschen Rechtshänder sind. Die Ritter des Mittelalters trugen ihr Schwert links am Gürtel, um es mit der rechten Hand gut greifen zu können. Wenn sie ihre Waffe im Kampf aus der Scheide zogen, durften sie sich nicht in den Knöpfen und Bändern ihrer Oberhemden verheddern – das konnte lebensgefährlich werden. Außerdem wärmten die Männer ihre Kampfhand gern, indem sie die Finger (von rechts) in das Hemd oder den Mantel steckten. Übrigens hat vor allem Napoleon diesen Griff populär gemacht.

Umgekehrt verhielt es sich bei den vornehmen Damen vergangener Jahrhunderte, die sich teure Kleidungsstücke leisten konnten. Sie ließen sich von Zofen in ihre Kleider helfen. Für die Zofen war es bequemer die Knöpfe mit der rechten Hand in die Löcher auf der linken Seite zu stecken. Auf dieses Verfahren ist die Anbringung der Knopfleiste auf der linken Seite der Bluse zurückzuführen. Obwohl Schwerter und auch Zofen heutzutage selten geworden sind, lebt die Tradition auch heutzutage noch in Hemden und Blusen fort.

Verschiedene Größenangabe für Hemden und Blusen

Damit aber sind die Unterschiede zwischen Hemden und Blusen bei weitem nicht erschöpft. Interessanterweise werden Hemden und Blusen auch unterschiedlich ausgezeichnet. Während sich die Größenangabe von Herrenhemden nach dem Halsumfang, also der Kragenweite des Trägers sowie des Taillenumfangs richtet, werden Damenblusen in Abhängigkeit des Brustumfangs in den üblichen Konfektionsgrößen, die z.B. auch für Hosen und Kleider gelten, ausgezeichnet.

Blusen und Hemden haben unterschiedliche Schnitte

Da Frauen und Männer unterschiedlich gebaut sind, sind Herrenhemden traditionell anders geschnitten als Damenblusen. Geradlinige Hemden versus komplexe geschnittene Blusen – so ließe sich das Thema stark vereinfacht auf einen simplen Nenner bringen. Ganz so einfach ist es im kunterbunten Modezirkus zwar nicht, aber die Tendenz stimmt.

Männerhemden sind meist gerade geschnitten, haben eine Brusttasche, Knopfleiste, Manschetten und einen Kragen. Kragen gibt es in verschiedenen Varianten vom Kentkragen über den Button-Down-Kragen bis hin zum Haifischkragen. Die größte Verbreitung im Hemdensektor haben Business- und Freizeithemden, die sich aber in Schnitt und Machart nicht groß unterscheiden, meist aber einen Unterschied aufgrund der verwendeten Materialien aufweisen.  

Im Gegensatz zu Herrenhemden sind Damenblusen generell vielfältiger. Das beginnt bei den Schnitten und endet noch lange nicht bei den Verzierungen. Damenblusen können gerade sein oder tailliert, asymmetrisch oder überlang, aus feinem oder derben Stoff. Es gibt die maskulinen Damenhemden, die auch als Hemdblusen bezeichnet werden, körperbetonte Bodyblusen, Trachtenblusen, Long- oder Schluppenblusen, Chino- und Smokingblusen oder Tuniken. Viele haben einen Abnäher im Brustbereich, Rüschen, Glitzersteinchen, Strass, Perlen oder Stickereien. Bänder, Schleifen, Schals oder ein Gürtel zieren manche Bluse und auch beim Kragen gibt es zahllose Varianten. Natürlich machen die Designer auch vor den Ärmeln nicht Halt, sodass es Ärmel mit liebevollen Details und Spielereien gibt, mit Puffärmel über die Dreiviertellänge bis hin zum Raglanärmel oder Trompetenärmeln. 

Darum unterscheiden sich die Reinigungskosten von Hemden und Blusen

Selbst in der Reinigung, besonders aber in Bezug auf das Bügeln, unterscheiden sich Hemden und Blusen stark voneinander. Dabei richtet sich die eigentliche Reinigung bzw. die Wäsche vor allem nach dem Material des jeweiligen Kleidungsstücks. Hemden aus Baumwolle sind entsprechend einfacher zu waschen und zu bügeln als Blusen aus einem empfindlichen Stoff wie Seide.

Um Zeit zu sparen und Kosten zu senken bügeln professionelle Wäschereien und Textilreinigungen längst nicht alle Kleidungsstücke mit dem Bügeleisen, sondern behelfen sich z.B. mit sogenannten Bügelpuppen. Hierbei handelt es sich um einen Blähsack, aus dem warme Luft heraus strömt. Mit nur wenigen Handgriffen kann das Kleidungsstück über die Bügelpuppe gezogen und durch die warme Luft innerhalb kurzer Zeit getrocknet und geglättet werden, ganz ohne dass unerwünschte Bügelfalten entstehen.

Weil Blusen in der Regel kleiner und anders geschnitten sind als Hemden, können sie leider meist nicht mithilfe einer Bügelpuppe geglättet werden. Der Luftdruck könnte etwa bei einer tailliert geschnittenen Bluse zum Aufplatzen der Nähte führen. Die meisten Blusen müssen deswegen in der Reinigung aufwändig per Hand gebügelt werden. Hierdurch entsteht im Vergleich zur Reinigung von Hemden ein höherer Preis für Blusen. Nichtsdestotrotz erspart dir die Inanspruchnahme der professionellen Textilreinigung für deine Hemden oder Blusen viel Zeit und Mühe mit der Wäsche und dem Bügeln.

Lass deine Hemden und Blusen von Jonny Fresh waschen

© 2012-2022 Jonny Fresh GmbH. Alle Rechte vorbehalten.